In unserer Praxis decken wir das gesamte Gebiet der allgemeinen Zahnheilkunde (außer KFO) ab, bieten aber darüber hinaus einige Besonderheiten, über die Sie hier Informationen finden können.

Unsere Praxis ist spezialisiert auf die Behandlung von Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) und  erhielt eine entsprechende Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie und „Akademie Praxis und Wissenschaft“.

Kein anderes Gebiet innerhalb der Zahnheilkunde (evtl. noch die sehr nah bei der Parodontologie liegende Implantatchirugie) hat in den letzten Jahren eine solche Fülle an neuen Erkenntnissen hervorgebracht oder eine ähnlich rasante Entwicklung genommen. Und bei keinem Teilgebiet scheint die Verknüpfung zur ganzheitlichen Betrachtungsweise so angebracht wie hier.

Wissenschaftliche Untersuchungen der letzten Jahre belegen deutlich den statistisch bedeutsamen Zusammenhang zwischen Zahnfleischerkrankungen und anderen allgemeinmedizinischen Problemen wie Diabetes, Gefäßerkrankungen, Herzinfarkt und anderen.

In der Hektik des Alltags kann es schon mal vorkommen, dass der Zeitpunkt der nächsten Kontrolluntersuchung vergessen wird. Damit Ihnen dies nicht passiert, können Sie sich unverbindlich in unsere Erinnerungskartei eintragen lassen. Sie erhalten dann rechtzeitig eine Nachricht und können einen entsprechenden Termin vereinbaren.

Unser qualitätsgesichertes Bestellsystem gewährleistet, dass 95% unserer Termine auf die Minute pünktlich eingehalten werden. Fragen Sie unsere Stammpatienten!

In der Zahnmedizin gibt es vertraglich geregelte Zuschüsse, welche Sie unter bestimmten Voraussetzungen erhalten. Der Bonus für regelmäßige Kontrolluntersuchungen im Falle von Zahnersatz fällt deutlich höher aus, wenn Sie nachweislich (Bonusheft) 5 bzw. 10 Jahren lang regelmäßige Vorsorge betrieben haben. Dies gilt auch für Jugendliche ab 12 Jahren.

Bei finanziell schwächer gestellten Patienten gewähren die Krankenkassen höhere Zuschüsse als den einfachen Regelsatz, bis hin zur vollständigen Übernahme der Kosten. Diese sogenannten Härtefälle sind gesetzlich geregelt und können bei der Krankenkasse beantragt werden.

Im Erwachsenenalter sind häufiger Zahnfleischerkrankungen als kariöse Defekte vorzufinden. Gerade hier sind daher vorbeugende Maßnahmen das wirksamste Mittel zum dauerhaften Erhalt der eigenen Zähne. Insbesondere bei bereits betroffenen Patienten ist eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung – hierüber herrscht innerhalb der Wissenschaft Einigkeit wie auf kaum einem anderen Gebiet- unverzichtbar. Diese, auch „PZR“ abgekürzte Maßnahme, geht weit über bloßes Zahnsteinentfernen hinaus und ist entsprechend zeitintensiv.

Wer kennt das nicht? Der erste Schnee, neue Winterreifen müssen her und just dann geht auch noch die Waschmaschine kaputt. Da kann es schon mal eng in der Haushaltskasse werden. Aber wer möchte mit Zahnlücken rumlaufen, wenn durch widrige Umstände ein Zahn verloren gegangen ist? Nicht nur die Attraktivität leidet darunter, sondern durch die eingeschränkte Kaufähigkeit werden Folgeschäden gesetzt. Zudem wird eine ansprechende und komfortable Versorgung mit der Zeit immer schwieriger und die Kosten vervielfachen sich.

Was haben Sie in einem solchen Fall für Möglichkeiten?

Made in Germany“ hatte unter qualitativen Aspekten schon immer einen guten Ruf. Dies gilt sicherlich auch weiterhin, doch zugegebener Maßen kann anderen Orts auf Grund eines geringeren Lohngefüges oftmals preisgünstiger produziert werden. Wir haben daher diverse Dentallabore mit Auslandsniederlassung kontaktiert und Probearbeiten herstellen lassen. Neben den sicherlich vorhandenen „schwarzen Schafen“, die für unsere Ansprüche völlig indiskutable Passgenauigkeit lieferten, haben wir auch Hersteller gefunden, die unter deutscher Aufsicht, qualitätszertifiziert durch den TÜV und unter ausschließlicher Verwendung von Ausgangsmaterialien namhafter europäischer Firmen solide Qualität liefern. Natürlich ist durch den Versandweg eine insgesamt längere Herstellungszeit unabdingbar, welche sich allerdings in vertretbaren Grenzen hält.

Die für Sie eingesparten Kosten bewegen sich je nach Art der Arbeit zwischen 40% und 65% und lassen den Eigenanteil freundlicher aussehen.

Selbstverständlich können Sie auch unser bewährtes deutsches Partnerlabor in Anspruch nehmen, welches wir weiterhin gerne beauftragen, wenn Qualität am Limit des technisch Machbaren, Service und Zeit im Vordergrund stehen.

Einige Labore mit denen wir zusammen arbeiten bieten auf Material und Verarbeitung (außer auf Kunststoff) eine über die gesetzlichen Vorschriften hinaus gehende Garantie von 4 Jahren an. Dies birgt Sicherheit für Sie und uns. Zum Nachweis erhalten Sie nach Eingliederung eine entsprechende Garantieurkunde, worin alles weitere erläutert wird.
Spezielle Labore bieten für den bei ihnen hergestellten Zahnersatz über eine Partnergesellschaft die Möglichkeit zu günstigen Konditionen die entstehenden Kosten zu finanzieren. Bei Ratenzahlung bis zu 6 Monaten sogar zinslos, Sie sparen also zusätzlich Geld!
Die so genannte „ Härtefallregelung“, bei der die Krankenkassen per Gesetz verpflichtet sind die gesamten Kosten der Regelleistung zu übernehmen, können Sie sich gerne von uns bei einem Termin erläutern lassen. Diese trifft zu auf Personen, deren monatliches Einkommen unterhalb eines festgelegten Satzes liegt.

Für geringfügig über diesem Satz liegende Einkommen gibt es entsprechende Sonderregelungen. Allen anderen bleibt zumindest die Möglichkeit, die Eigenanteilskosten u.U. von der Steuer abzusetzen.